Mundwinkelanhebung

In jungen Jahren ist das Gesicht natürlicherweise oben breiter und unten schmaler. Im Laufe der Jahre siegt die Schwerkraft und das Gesicht wird oben schmaler und unten breiter.

Herabhängende Mundwinkel und Marionettenfalten („Merkelfalten“) entstehen durch den Abbau der oberflächigen Wangen- und Unterkiefer-Fettkompartimente, wodurch die Wangenhaut absinkt. Auch die Spannkraft der entsprechenden Gesichtsmuskeln lässt nach und kann mit einer Hyaluronsäureunterspritzung wieder gestärkt werden.